#10JahreProQuote

ProQuote
Camp 2022

PAST, PRESENT, FUTURE!

10. September 2022
11:30 bis 18 Uhr
live im Hamburger SPIEGEL-Haus
Eintritt: frei

ProQuote Camp startet in:

00 d
00 h
00 m
00 s
Keyvisual Camp 2022

Das ProQuote Camp 2022 - Past, Present, Future!

Die Themen des Tages sind u.a.: Auslandsjournalismus, Sexismus und Klassismus, Gehaltsverhandlung und Equal Pay. Freut euch auf Panels und Interviews, Coaching-Sessions, Keynotes und Impulsvorträge, und natürlich auf die ProQuote Camp-Speakerinnen: Die Gründungsquotildas sind da und Birte Meier, Natalie Amiri, Sonja Zekri, Sara Maria Behbehani, Ellen Heinrichs und so viele mehr!

Keyvisual Camp 2022
Porträtfotografie

Ein kostenloses Porträt-Bild von euch

Keine blöde Goodie-Bag, kein hundertster Werbe-Kuli! Für unser Jubiläums-Camp haben wir uns was ganz Besonderes einfallen lassen, etwas, das ihr wirklich mit nach Hause nehmen könnt. Ein Portrait von euch. Kostenlos und nutzbar auf eurer Website, eurem Twitter-Profil oder eurer nächsten Bewerbung! Wir haben eine People-Fotografin da, die sich freut, euch ins rechte Licht zu rücken!

Die Quote wird 10 Logo

Diversität in den Medien! 10 Jahre
ProQuote Medien

Am 10. September 2022 feiern wir 10 Jahre ProQuote Medien! Tagsüber mit unserem Camp für alle Journalist:innen und Medienschaffenden, die wie wir Diversität in den Medien fordern. An das Camp schließt sich unsere Jubiläums-Party an. Gleiche Location, im SPIEGEL, nur ein paar Türen weiter, in der Kantine. Alle Camp-Teilnehmer*innen sind aufs herzlichste eingeladen, mit uns und all den Special Guests, die uns in diesen 10 Jahren unterstützt haben zu feiern.

Die Quote wird 10 Logo

#DiversandieSpitze

#FrauenAnDieSpitze

#10JahreProQuote

10 Jahre
ProQuote Medien

Im Sommer 2012 gründeten ein paar couragierte Journalist*innen in Hamburg den Verein ProQuote. Vorausgegangen war ein offener Brief, unterzeichnet von hunderten Journalistinnen und Journalisten, mit der Forderung an die Chefredaktionen: „Es ist Zeit, etwas zu ändern.“ Kaum Frauen an der Spitze der deutschen Medien – das MUSSTE sich ändern!

Ein Jahrzehnt später haben wir viele Frauen auf dem Weg in Spitzenjobs begleitet und so kann es sich heute kaum noch ein Verlag oder Sender leisten, mit einer reinen Männerriege an der Spitze zu stehen.

Aber es gibt auch noch viel zu tun. Unser Verein und der öffentliche Druck sind immer noch nötig und wir fordern: Diversität in den Medien! Wir wollen mehr Frauen in den Führungsebenen, Frauen mit Rassismus-, sozialen und anderen Ausgrenzungserfahrungen, aus Ost und West, unterschiedlicher sexueller Orientierung, jung und alt – eben Frauen in all ihrer Vielfalt.

#10JahreProQuote

Speaker*innen 2022