Luise Strothmann

Investigativteam, taz

Luise Strothmann wuchs auf einem Bauernhof auf, studierte Politikwissenschaft und kam 2009 als Volontärin zur taz. Später wurde sie Vize-Ressortleiterin der taz am Wochenende, bei der sie die Titelgeschichten betreute. Für ihren Text „Das Ende der Angst“ bekam sie 2015 den Medienpreis der Deutschen Aids-Stiftung, außerdem wurde sie zweimal vom Medium Magazin ausgezeichnet. Als Mitautorin des Innovationsreports der taz beschäftigte sie sich mit der Zukunft des Journalismus und verantwortete zwei Jahre lang die Weiterentwicklung der taz im Netz. Seit 2021 arbeitet sie als Entwicklungsredakteurin der Chefredaktion für Reportage und Recherche im taz-Investigativteam. Sie hat drei Kinder und lebt in Brandenburg.

10:10 - 10:25

Impulse Main Stage

Zündfunke: Von der Herausforderung, kein Arschloch zu werden. Sechs Wünsche an einen feministischen Journalismus der Zukunft.

Zündfunke  Von der Herausforderung, kein Arschloch zu werden.
Sechs Wünsche an einen feministischen Journalismus der Zukunft.